Startseite - Headimage

Aktuelles

20240201 094556Seit Jahrzehnten begeistert das SMV-Volleyballturnier Schülerinnen und Schüler gleichermaßen wie die Lehrerinnen und Lehrer, so bereits Michael Ries, der stellvertretende Schulleiter der Bronner-Schule bei der Turnier-Eröffnung in der schuleigenen Kreissporthalle am 1. Februar. In der Gruppenphase kam es über 15 Spielphasen zu 75 Spielen, in denen sich die insgesamt 30 Mannschaften messen konnten und um den jeweiligen Gruppensieg kämpften. Die acht besten Klassen kamen ins Viertelfinale, um sich dann in der K.-O.-Phase bis ins kleine Finale (Spiel um Platz 3) sowie ins große Finale zu duellieren.


Unsere rund 290 neuen Schülerinnen und Schüler in den Eingangsklassen des Wirtschaftsgymnasiums (WG), des kaufmännischen Berufskollegs (BK I) und der Berufsfachschule für Wirtschaft (BFW I – Wirtschaftsschule) durchliefen Ende Januar und Anfang Februar in der „Präventionswoche“ der Bronner-Schule ein breites Angebot. „Die Präventionsarbeit ist ein fester und wichtiger Bestandteil unserer Schulkultur. Daher freuen wir uns sehr, auch in diesem Jahr eine Reihe von externen Experten an unserer Schule begrüßen zu dürfen“, sagt die Lehrerin Stephanie Arguello, die gemeinsam mit Ihrer Kollegin Daniela Huhn die Organisation der Präventionstage übernimmt.

Dabei werden innerhalb einer Woche viele wichtige Themen abgedeckt:


„Die Mutmacher“ der Karlsruher Gruppe „Mein mutiger Weg“ waren bei unseren BK-1-Klassen zu Gast, um mit einer mitreisenden Veranstaltung in der Schulaula zur Berufsorientierung zu motivieren. Dabei hatte jede Schülerin und jeder Schüler die Gelegenheit seine individuelle Stärke sowie seinen Lebenstraum zu entdecken und sich dazu auf den Weg zu machen.


Das Schulschachturnier des Rhein-Neckar-Kreis fand Ende Januar in der Aula der Bronner-Schule statt. Insgesamt traten 31 Mannschaften in fünf Wettkampfklassen und allen möglichen Alters- und Klassenstufen an. Auch eine Gruppe der Johann-Philipp-Bronner-Schule ging an den Start.


Die Deutsch-5-Std-Kurse der Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums besuchten an der Käthe-Kollwitz-Schule Bruchsal eine Lesung der Autorin Katharina Hacker, die aus ihrem Roman „die Habenichtse“ rezitierte, welcher im Abitur 2024 erstmals zur Pflichtlektüre zählt.

Das Werk erschien 2006 im Suhrkamp-Verlag und wurde im selben Jahr mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Die Haupthandlung des Romans spielt in den Jahren 2001 bis 2003 in Berlin und London, wo die Autorin Personengruppen unterschiedlicher sozialer Schichten und Lebenseinstellungen miteinander konfrontiert.


Termine

22. Februar 2024

Anmelde-Unterstützung BewO (Raum 117)

14:00 Uhr bis 15:00 Uhr


22. Februar 2024

(Eltern-) Sprechtag

15:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Alle Termine