Startseite - Headimage

Aktuelles

„Überrascht von der riesigen Resonanz“

20230127 190646Die drei beruflichen Schulen im Wieslocher Schulzentrum stellten sich und ihre Angebote für Schüler mit einem mittleren Bildungsabschluss bei der „Nacht der weiterführenden Schulen“ am vergangenen Freitag, erstmals seit der Corona-Pandemie, wieder in Präsenz vor. Dabei informierten sich überraschend viele interessierte Jugendliche und deren Eltern über die verschiedenen Bildungsgänge, die zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder Fachholschulreife führen können. Zugleich feierte der Rhein-Neckar-Kreis als Schulträger mit einem eigenen Stand an der Bronner-Schule und dem 2,60 m hohen und 100 kg schweren großen Kreis-Symbol sein 50-jähriges Bestehen.

In einer übervollen Aula begrüßte zu Beginn des Abends die Schulleiterin der Johann-Philipp-Bronner-Schule, Susanne Zimmermann, die zahlreichen Interessierten und eröffnete damit den Informationsabend. Am Wirtschaftsgymnasium (WG) kann die allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erreicht werden. Hier können die Schüler zwischen den beiden Profilfächern „Wirtschaft“ oder „Internationale Wirtschaft“ wählen. Im internationalen Profil findet die kaufmännische Bildung auch auf Englisch statt, was nach drei Jahren mit dem landesweiten Zusatzzertifikat „Internationales Abitur“ bescheinigt wird.


Die beiden Info-Abende werden im Zentrum beruflicher Schulen Wiesloch 2023 erstmals wieder in Präsenz in der Aula stattfinden.

Herzliche Einladung zur „Nacht der weiterführenden Schulen“ am Freitag, 27. Januar 2023, von 17 bis 20 Uhr:
 + Info-Abend für Schüler*innen mit Mittlerem Bildungsabschluss:
    www.Bronner-Schule.de/schule/infoabend-wg-bk

Herzliche Einladung zum Info-Abend der Berufsfachschulen am Dienstag, 7. Februar 2023, von 17 bis 19 Uhr:
+ Info-Abend für Schüler*innen mit Hauptschulabschluss:
   www.Bronner-Schule.de/schule/infoabend-bfw


Die Johann-Philipp-Bronner-Schule trauert um ihren langjährigen ehemaligen Kollegen Studiendirektor a.D. Günter Pfeiffer

Pfeiffer SWHerr Pfeiffer war von 1978 bis 2017 als Referendar und Lehrer für die Fächer Betriebswirtschaftslehre und Geschichte / Gemeinschaftskunde als engagierter Pädagoge und Klassenlehrer an unserer Schule tätig. Während seiner fast vier Jahrzehnte dauernden Tätigkeit an unserer Schule war er lange Zeit Personalrat und setzte sich für die Belange der Kolleginnen und Kollegen ein. Zudem war er viele Jahre als Fachberater am Regierungspräsidium Karlsruhe tätig, wo er sich für angehende Lehrkräfte (insb. Praktikant*innen) verantwortlich zeichnete. Besonderen Einsatz erbrachte er als Prüfer bei der IHK Rhein-Neckar und der Handwerkskammer Mannheim. Außerdem war er über Jahrzehnte eine aktive Kraft zunächst im Verband für Lehrer an Wirtschaftsschulen (VLW) und später im Berufsschullehrerverband Baden-Württemberg (BLV). Durch seine vielfältigen Kontakte prägte er unsere Schule fast 40 Jahre mit einer hohen Innovationskraft.

Im Mittelpunkt seines Handelns stand dabei immer das Wohl jedes einzelnen Menschen, ob gegenüber seinen Schüler*innen oder Kolleg*innen, für beide stellte er zuletzt eine Vaterfigur dar.

Dankbar schaut die Bronner-Schule auf das 39-jährige Wirken von Günter Pfeiffer zurück.


Zwischen Klausuren, Online-Adventskalender und Weihnachtsstimmung

Screenshot 20221222 221739 InstagramDer Advent an der kaufmännischen Johann-Philipp-Bronner-Schule ist immer von einer ganz besonderen Stimmung geprägt. Zum einen verwandelt sich das Schulhaus mit Engeln, Adventskalendern und vielen anderen Motiven von Tag zu Tag mehr, was zum adventlichen Nachdenken anregt. Spätestens, wenn der große Weihnachtsbaum am Haupteingang im morgendlichen Dunkel vor der ersten Stunde funkelnd grüßt, wissen alle: Jetzt ist Advent! Zugleich öffnen jeden Morgen rund 1.300 Personen ein weiteres Online-Türchen an #BronnersAdventskalender auf Instagram. Eine Aktion der Social-Media-AG der Schule, zu der jeden Tag eine andere Klasse ein Türchen mit Kurz-Videos oder Bildern gestaltet hat.

„Einen Euro weg für einen guten Zweck“, so lautet die Spendenaktion im Advent der SMV (Schüler-Mit-Verantwortung, also die Versammlung aller Klassensprecher), die seit Jahrzehnten damit drei patenschaftliche Schulprojekte in Entwicklungsländern fördert. Es versteht sich von selbst, dass die Klassen um Spenden wetteifern und es nicht nur um einen Euro geht.


Verabschiedung an der kaufmännischen Berufsschule:
Acht Auszubildende machten frühzeitig ihren Abschluss

Die Johann-Philipp-Bronner-Schule verabschiedete die Winterprüflinge der kaufmännischen Berufsschule, die auf Grund von guter Leistungen ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt haben und damit die Prüfungen bereits im November ablegten, obwohl sie ein Teil der Lerninhalte sich selbst erarbeiten mussten.

Der Abteilungsleiter der kaufmännischen Berufsschule, Werner Bender, konnte zu einer kleinen Feierstunde an der Schule willkommen heißen und neben Vertretern der Ausbildungsbetrieben, Eltern und Lehrern die acht erfolgreichen Absolventen begrüßen. „Mit der kaufmännischen Berufsausbildung haben sie den besten Start ins Berufsleben gemacht, jetzt stehen ihnen alle Türen offen!“, so Bender.


Termine

07. Februar 2023

Info-Abend (Ziel: Mittlere Reife)

17:00 Uhr bis 19:00 Uhr


28. Februar 2023

Ende der Anmeldung zum WG + BK (via BewO-Portal)

23:59 Uhr


28. Februar 2023

Ende der Anmeldung zur BFW (via Anmeldeformular)

23:59 Uhr


02. März 2023

(Eltern-) Sprechtag

15:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Alle Termine