Aktuelles

Jahrgangsstufe 1 (12. Klasse) des Wirtschaftsgymnasiums nimmt an „Expedition Erdreich“ teil

„Wir versiegeln in Deutschland täglich eine Fläche von rund 80 Fußballfeldern an Naturfläche, das ist erschreckend“, zeigt sich die Lehrerin des Wirtschaftsgeographie-Kurses der WGW_J1/2, der Johann Philipp Bronner Schule, Britta Niehoff, besorgt. Auf ihre Anregung hat sich der 26 Schülerinnen und Schüler umfassende Kurs der Jahrgangsstufe 1 (12. Klasse) des Wirtschaftsgymnasiums bei der „Expedition Erdreich“ beworben und den Zuschlag erhalten. Dies ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Bioökonomie“. Ziel ist es Daten über die Bodengesundheit und den Zustand der Böden im ganzen Bundesgebiet zu sammeln. Grundlage für die Aktion ist der sogenannte Tea-Bag-Index, der die Zersetzungsrate der Teebeutel innerhalb von drei Monaten im Boden beschreibt. Zusammen mit einigen weiteren Angaben können die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgeo-Kurses wichtige Informationen über die Bodeneigenschaften herausfinden und dazu beitragen unsere Böden in Zukunft nachhaltiger zu nutzen.


Verabschiedung an der kaufmännischen Berufsschule

Die Johann Philipp Bronner Schule verabschiedete mit einer Absolventenfeier in der Aula 73 ausgebildete Büro-, Einzelhandels-, Industrie und IT-System-Kaufleute sowie Verkäufer. Siebzehn der Auszubildenden wurden für ihre überdurchschnittlichen schulischen Leistungen mit Lob und Preis bedacht. Coronabedingt fand auch die diesjährige Feier ohne Eltern oder Begleitung aus dem Ausbildungsbetrieb statt.

Werner Bender, der Abteilungsleiter der kaufmännischen Berufsschule, begrüßte die Absolventen in der Aula mit: „Meine lieben Corona!“ In seiner Ansprache erinnerte er daran welche Bedeutung das Wort „Corona“ vor Beginn der Pandemie im Jahr 2019 hatte. Es sei einmal ein Begriff gewesen, vor dem man keine Angst haben musste, im Gegenteil.


Wieslocher Schulen präsentierten sich als Experten auf der „didacta“

Die didacta ist die größte Fachmesse für Bildungswirtschaft in Europa. Die Fach- und Buchmesse findet jährlich an drei wechselnden Standorten in Deutschland statt: Stuttgart, Köln und Hannover. Über 100.000 Besucher treffen dabei in der Regel auf über 800 Ausstellern und Verlage mit ihren Neuerscheinungen aus den Bereichen: Frühe Bildung, Schule/Hochschule, Berufliche Bildung/Qualifikation sowie Bildung und Technologie, ebenfalls auf ein Rahmenprogramm mit mehreren Hundert Veranstaltungen. Corona bedingt musste die im Frühjahr 2020 geplante Messe in Stuttgart abgesagt werden, corona-bedingt fand diese Mitte Mai 2021 digital statt.

2014 begann die Kooperation zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Walldorfer SAP SE mit dem Ziel, Softwareanwendungsprogramme für den beruflichen Schulkontext zwischen Unternehmensverwaltung und betrieblicher Fertigung in den Unterricht bereit zu stellen.


Die Prüfungen an den beruflichen Schulen haben am heutigen Montag mit den schriftlichen Leistungsfeststellungen in der Berufsschule begonnen. Am morgigen Dienstag beginnt das Abitur. Die Fachhochschulreife und die Mittlere Reife folgen zusätzlich in der nächsten Wochen.


„Es ist unser Ziel durch immer wieder neu gestalteten Elementen im Schulhaus eine Wohlfühlatmosphäre für unsere Lernenden und Lehrenden auch auf den Fluren und in den wenigen Räumen ohne große Fenster zu schaffen“, so die Schulleiterin Susanne Zimmermann: „Durch eine moderne Wandgestaltung wollen wir dies verstärkt ermöglichen. Zugleich können wir hierdurch unsere Leitbild sowie die Verbundenheit zur Weinstadt und der Metropolregion darstellen.“

Aus diesem Grund beauftragte die Johann Philipp Bronner Schule bereits im Herbst 2019 den Wieslocher Marco Billmaier mit der Wandgestaltung im neuen Schüleraufenthaltsraum. Damals brachte der Graffiti-Künstler neben dem Portrait des Schulnamensgebers den Schulslogan „Mehr als nur Schule“ kunterbunt an die Wand. Nun gestaltete er die große Flur-Wand an Direktorat und Sekretariat. Neben dem Portrait Bronners und dem angedeuteten Schulnamen sind der Wieslocher Sauermillichhaffe sowie das Dörndl als die beiden Wahrzeichen der Weinstadt zu sehen. Farblich hielt sich der Sprayer dabei an die Schulfarben, die von dem dunklen Bronner-Blau und dem in Kontrast dazu stehenden Bronner-Gold geprägt sind.


Termine

16. Dezember 2021

Absolventenfeier KBS Winterprüfung

14:30 Uhr


14. Mai 2022

Schulfest 100 Jahre Bronner Schule

xx:xx Uhr


Alle Termine