Startseite - Headimage

Aktuelles

Neues Schuljahr hat begonnen

20230921 203322Die ersten Wochen des neuen Schuljahrs im September 2023 an der kaufmännischen Bronner-Schule Wiesloch waren geprägt von den Anfangs- und K-Tagen der neuen Schülerinnen und Schüler am Wirtschaftsgymnasium, dem kaufmännischen Berufskolleg und der Berufsfachschule. Bereits in der ersten Schulwoche, den sogenannten „Anfangs-Tagen“ wurden fast 700 Lernende mit Schul-Tablets ausgestattet und die Neuankömmlinge in den digitalen Medien hierzu geschult. Die Auszubildenden Industriekaufleute sowie für IT-Systemmanagement und die fortgeführten Klassen im Wirtschaftsgymnasium konnten ihre Schul-Tablets sogar über die Sommerferien nutzen. Zudem war Zeit für die Neuen ihre Klassen, Lehrerinnen und Lehrer sowie das Schulgebäude kennenzulernen.

In der zweiten Schulwoche waren fast 120 neue Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums mit ihren Lehrern Katrin Bundschuh, Usch Vomstein, Benjamin Starke und Olga Chicot auf den K-Tagen (Kennenlernen, Kompetenzen, Kommunikation) im Martin-Butzer-Haus Bad Dürkheim. Dabei wurde nicht nur auf ein gutes Kennenlernen in den Klassen und dem Jahrgang Wert gelegt und auf eine gute Kommunikation untereinander geachtet, sondern auch fachlichen Kompetenzen in den Hauptfächern (BWL, Englisch, Mathe und Deutsch) am Vormittag geschult. Ein Besuch des letzten Abends des Dürkheimer Wurstmarkts, der Sportnachmittag, der Bau der Kugelbahnen, ein Spieleabend und eine Wanderung zur Hardenburg rundeten das Programm ab. Höhepunkt war der „Bunte Abend“ zu dem auch Schulleiterin Susanne Zimmermann nach Bad Dürkheim gekommen war. Dabei präsentierten die Jugendlichen aus den vier neuen 11. Klassen ein rund 90-minütiges Abendprogramm. Das hierbei vom Jahrgang gezündete Stimmungsfeuerwerk hielt bis in die frühen Morgenstunden an, wodurch der über die gesamte Woche erzeugte „Geist von Bad Dürkheim des Wirtschaftsgymnasiums“ für alle spürbar wurde und zeigte warum die Bronner-Schule „mehr als nur Schule“ ist.


Erkundungsgruppe „Firmvorbereitung“ tagte an der Bronner-Schule

Die Welt verändert sich rasant. Unsere Gesellschaft wird vielfältiger, neue Technologien krempeln Leben und Arbeiten um und der demografische Wandel stellt die Alterspyramide auf den Kopf. Formen des Engagements verändern sich in Gesellschaft und Kirche. Menschen suchen nach neuen Möglichkeiten, ihren Glauben zu leben, auszudrücken und gemeinsam zu feiern. Die Angebote der Kirche werden von vielen Menschen dabei immer mehr als fremd und unpassend erlebt, sie gehen und treten aus der Kirche aus. Auch die Anzahl der Mitarbeitenden geht zurück. Die Erzdiözese Freiburg stellt sich diesen Herausforderungen mit einem umfassenden Zukunftsprozess: „Kirchenentwicklung 2030“.

Dieser Wandel bedeutet auch für die örtlichen Pfarrgemeinden einen Strukturwandel hin zu neuen Kirchengemeinden. Dabei entspricht die neue Großpfarrei „St. Aegidius“ Wiesloch exakt dem Einzugsgebiet der beruflichen Schulen in Wiesloch. Verschiedene Erkundungsgruppen beschauen seit Beginn des Jahres 2023 verschiedene pastorale Felder der aktuell vier selbstständigen Seelsorgeeinheiten. Die Gruppe „Firmvorbereitung“ beschäftigt sich vor allem mit den Bedürfnissen junger Erwachsener Katholiken und deren Vorbereitung auf das Sakrament. Auf Anregung von Religionslehrer Benjamin Starke fand hierzu eine digitale Umfrage unter den Schülern der katholischen Religionskurse an der kaufmännischen Johann-Philipp-Bronner-Schule und einer benachbarten beruflichen Schule statt.


Nachhaltige Finanzkompetenz bei Jugendlichen steigern – Aber wie?

RF Sued West 2023 Finalisten BronnerSchuleAm bundesweiten YES-Wettbewerb (Young Economic Solutions - Junge Wirtschaftslösungen) nimmt eine Gruppe der kaufmännischen Johann-Philipp-Bronner-Schule teil. Sieben Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des internationalen Zuges des Wirtschaftsgymnasiums (WGI) hatten sich im Dezember 2022 um Aufnahme zum Wettbewerb beworben. Nun ging die Wieslocher Gruppe als Sieger aus dem Regionalfinale Süd-West am „ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung“ in Mannheim hervor, wo acht Schulteams aufeinandertrafen. Damit qualifizierte sich die Gruppe um Dr. Bettina Sieber, ihre Lehrerin für internationale Wirtschaft, für das Bundesfinale in Hamburg vom 18. bis 20. September.

Nach der Zulassung zum Wettbewerb überlegte sich das Team zunächst drei verschiedene Themengebiete, mit denen es sich beschäftigen könnte. Hiervon wurde das Wunschthema „Die nachhaltige Finanzkompetenz steigern: Sind nachhaltige Anlagen das, wofür Sie sie halten?“ den Wieslochern zugeteilt. In den folgenden Monaten vertiefte sich das Team in die meist englischsprachige, wissenschaftliche „Must-Read-Literatur“. Dabei nahmen die Elftklässler eine Schweizer Studie unter Erwachsenen zum Ausgangspunkt ihrer eigenen empirischen Recherche und passten diese auf Jugendliche an.


In der letzten Schulwoche war die Videoagentur „OnPräs“ aktiv

20230717 123358Lumenstudio-Scheinwerfer mit riesigen Lichtschirmen, ein Kamerakran, mehrere große TV-Kameras – wenn diese Gegenstände im Schulhaus oder darum herum sichtbar werden, dann ist die Videoagentur „OnPräs“ an der Bronner-Schule aktiv. Deren drei Gründer Valentin, Jonas und Johannes lernten sich am Wirtschaftsgymnasium kennen, machten gemeinsam erfolgreich ihr Abitur 2016 und gründeten danach zunächst als Start-Up-Firma eine eigene Videoagentur. Der erste Durchbruch kam mit dem Image-Video der Bronner-Schule 2019. Seit dem arbeiten die drei ehemaligen Schüler mit ihrem Team in jährlichen Videoprojekten mit ihrer ehemaligen Schule eng zusammen.


Erster Beitrag wurde in der ersten Woche 4.100-mal angesehen

Auch in diesen Sommerferien veröffentlicht die kaufmännische Schule für Wiesloch und Umgebung, die Johann-Philipp-Bronner-Schule, eine wöchentliche Videobotschaft für aktuelle, ehemalige und mögliche zukünftige Schülerinnen und Schüler auf Instagram. Dieses Jahr steht die Videoserie unter dem Motto „Summer-Reel“ in Anspielung an die im August 2020 auf Instagram eingeführten „Reels“, also Kurz-Videos, die sich größter Beliebtheit erfreuen.


Termine

22. Februar 2024

Anmelde-Unterstützung BewO (Raum 117)

14:00 Uhr bis 15:00 Uhr


22. Februar 2024

(Eltern-) Sprechtag

15:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Alle Termine