Aktuelles

Spanienaustausch in Santomera/Murcia

Freitag, 18.10.2019:
Schulbesuch, Spaziergang durch Santomera und Betriebsbesichtigung

Morgens kamen wir alle um 8:00 Uhr zur Schule. Dort bereiteten wir uns eine Stunde auf unsere Präsentationen über unsere Region vor. Diese hielten wir vor jüngeren, spanischen Schülern.

Anschließend besichtigten wir ihre Heimatstadt, Santomera, und wurden im Rathaus begrüßt. Über eine Wasserstraße (Kanal) ging der Weg weiter durch eine große Zitronenplantage. Nachdem wir diese durchquert hatten, kamen wir zu der Firma Babyplant, die uns vorgestellt wurde. Babyplant pflanzt Samen in Torf und zieht diese zu Setzlingen in riesigen Treibhäusern groß. Diese exportieren sie unter anderem nach Deutschland und ganz Europa.

Wir liefen den Weg zurück zur Schule und hatten eine Stunde Zeit für uns, die wir in Cafés oder auch in Supermärkten verbrachten, bevor die Austauschpartner aus der Schule kamen.


Im Sommer 2019 haben zwei Schülerinnen der internationalen Eingangsklasse am Wirtschaftsgymnasium an einem Schüleraustausch mit Schottland teilgenommen. Dieser war so organisiert, dass die Lehrer den Kontakt herstellten und die Schüler danach den  Austausch selbst organisierten.

In den letzten zwei Schulwochen vor den Sommerferien sind die Schottinnen Katie und Faye zu uns nach Deutschland gekommen und haben zwei regnerische Sommerwochen mit uns verbracht. Sie sind mit uns in die Schule gegangen und nachmittags zu unseren Freizeitprogrammen. Am Wochenende wurden Ausflüge zum Beispiel in ein Salzbergwerk, nach Burg Gutenberg und nach München unternommen.


Ein Event der besonderen Art stellte für die Mitglieder des Fördervereins der Johann-Philipp-Bronner-Schule der Besuch der Yavuz-Sultan-Selim-Moschee in Mannheim dar. Für viele von ihnen bedeutete dieses Event eine erste Kontaktaufnahme mit einem muslimischen Gotteshaus. In der bis 2008 größten Moschee Deutschlands begrüßte Talat Kamran die Interessierten und erklärte die muslimischen Riten von der Waschung über das Schuhe ausziehen bis zu den Aufgaben des Imams im Gottesdienst.


Spanienaustausch in Wiesloch vom 19. bis 26. März

Am heutigen Donnerstag (17. Oktober) machten sich unsere Schüler auf den Weg nach Südspanien zum Gegenaustausch. Grund genug auf die Austauschwoche im März und die Zeit mit den Spaniern in Wiesloch zurück zu blicken:

Der erste Tag begann mit einem köstlichen Frühstück, zu dem jeder deutsche Austauschschüler etwas mitbrachte. Bei dieser Gelegenheit wurden die spanischen Austauschschüler von unseren Spanischlehrerinnen und der Schulleitung willkommen geheißen. Schon an diesem Morgen unterhielten wir uns über verschiedenste Themen und verstanden uns bestens. Nach dem Frühstück trafen wir uns draußen für verschiedene Kennenlernspiele. Anschließend gingen wir gemeinsam in das Stadtzentrum von Wiesloch, wo die Spanischlehrerinnen eine Stadtführung mit uns machten.

An den kommenden Wochentagen wurde uns ein tolles und abwechslungsreiches Programm geboten. Unter anderem durften wir die Firma SAP in Walldorf als regionales Unternehmen besuchen, wo wir viel über die Ausbildungsmöglichkeiten, die Firmenstruktur und die Produkte erfuhren.


Kompetenzen: persönlich, methodisch, fachlich: Darum ging es bei den K-Tagen des gesamten kaufmännischen Berufskollegs 1 (BK 1) der Bronner Schule in Mannheim. Nach einer halbstündigen Bahnfahrt war die Jugendherberge am Rheinufer zu Fuß zügig erreicht. Gepäck abstellen und flugs zum Treffpunkt Innenhof. Die 90 Schüler, die eine Woche zuvor frisch an die Bronner Schule gekommen waren, stellten sich auf Ansage der sie begleitenden Lehrer mal nach ihrem Alter, nach ihren Vornamen und nach ihren aktuellen Wohnorten auf. Um das erfolgreich zu bewerkstelligen, mussten die Schüler viel miteinander reden und lernten sich so schon mal besser kennen.


Termine

04. Mai 2020

1. Phase des stufenweisen Schulbeginns

07:50 Uhr


Alle Termine