Aktuelles

Rekordschuljahr im 100 Jahr des Bestehens – Schulfest am 14. Mai geplant

Die ersten beiden Wochen des neuen Schuljahrs im September 2021 an der kaufmännischen Wieslocher Bronner-Schule waren geprägt von den Einführungs- und K-Tagen der neuen Schülerinnen und Schüler am Wirtschaftsgymnasium und dem kaufmännischen Berufskolleg. Dabei stellt die Schule im 100. Jahr ihres Bestehens mit fast 800 Lernenden in 34 Klassen die von 52 Lehrenden unterrichtet werden, drei neue Rekorde auf. Neben sechs neuen Lehrern wurden fast 290 neue Schülerinnen und Schüler im Berufskolleg, dem Wirtschaftsgymnasium und der Berufsfachschule aufgenommen. Zudem nahmen den schulischen Teil der Berufsausbildung in vier Ausbildungsberufen rund 80 Auszubildende an der Bronner-Schule auf.

„Alle unsere rund 540 Vollzeitschüler konnten wir bereits in der ersten Schulwoche mit einem eignen iPad ausstatten, gemeinsam mit den etwa 80 Industriekaufleuten und 50 Kollegen sind fast 700 mobile digitale Endgeräte ausgehändigt worden. Damit haben wir eines unserer Digitalisierungsziel bereits ein halbes Jahr früher als ursprüngliche gedacht realisieren können.“, so Schulleiterin Susanne Zimmermann.


BBBank Wiesloch und Racket Center Nußloch ermöglichen Anschaffung einer lang ersehnten Beinpresse

„Better Banking“ lautet das Motto der BBBank, welches Dank einer 750-Euro-Spende aus Mitteln des Gewinnsparvereins Mittelbadens, überbracht von Filialleiterin Daniela Nagel, nun zu einem „Better Training“ an der Johann-Philipp-Bronner-Schule Wiesloch führt. Nach der langen Trainingspause aufgrund der Corona-Pandemie dürfen sich die Schülerinnen und Schüler pünktlich zum Schulstart 2021/22 endlich wieder auf das Fitness- und Krafttraining im Rahmen des „Halt Dich Fit - Projekts“ freuen.


Abiturfeier des Wirtschaftsgymnasiums im Sport- und Kulturzentrum Harres

Nach einem Jahr corona-bedingter Unterbrechung fand die Absolventenfeier des Wirtschaftsgymnasiums der Johann Philipp Bronner Schule Wiesloch, wenn auch mit nur 300 Gästen, wieder im Sport- und Kulturzentrum Harres in St. Leon-Rot statt. Abteilungsleiter Claus Lorenz begrüßte die 70 erfolgreichen Abiturienten des Jahrgangs 2021 und deren Familien. Zu den gerade einmal drei Tage zuvor abgenommenen mündlichen Abiturprüfungen hätten in diesem Jahr ganz besonders die AHA-Regeln gegolten: Sowohl „Abstand, Hygiene und Alltagsmaske“, als auch „Alle haben Abi“, denn alle zum mündlichen Abitur angetretenen Prüflinge hätten die allgemeine Hochschulreife bestanden. Von den 70 Absolventen haben 18 den bilingualen Zug besucht, womit sie mit dem internationalen Abitur eine besondere Qualifikation erreicht haben. Der Abitur-Schnitt des Gesamtjahrgangs liegt bei 2,3.

Tutor Florian Stumpf gratulierte in seiner Ansprache zum bestandenen Abitur, wurde aber - ob der vergangenen zwei Corona-Schuljahr - auch wehmütig: „Wir hatten in diesem Jahrgang viel weniger Zeit für das Besondere, denn dieses Mal ist alles anders!“ Aufbauend auf dem gleichnamigen Buch des US-amerikanischen Harvard-Professors Kenneth S. Rogoff zog er einen Vergleich zwischen dessen wirtschaftswissenschaftlichen Analysen und den corona-bedingten Erfahrungen des Abschlussjahrgangs. Nach einem ersten „normalen“ Schuljahr mit den Kennenlern-Tagen zu Beginn in Bad Dürkheim und dem Schülereinsatz für den Klimastreik rund um „Fridays for future“ sei mit der Corona-Pandemie ab dem Frühjahr 2020 alles ganz anders gekommen. Es habe keine Klassen-, Studien- und Ausflugs-Fahrten gegeben, stattdessen sei viel Zeit im Online-Unterricht verbracht worden. Doch das Ziel sei für die Lernenden gleich geblieben, nur die Rahmenbedingungen hätten sich verändert. Hierauf habe sich der Jahrgang mit enormer Flexibilität eingelassen und damit viele weitere zukunftsweisende Kompetenzen erworben.


Termine

14. Juli 2022

Absolventenfeier BFW-2 (Aula)

17:00 Uhr


14. Juli 2022

Absolventenfeier BK-2 (Aula)

19:00 Uhr


15. Juli 2022

Absolventenfeier Abitur (Harres)

xx:xx Uhr


Alle Termine