Schulrundgang #BronnerDigital & YouTube-Angebot

Einen Schulrundgang #BronnerDigital sowie unser breites YouTube-Angebot erreichen Sie auch außerhalb unserer Info-Abende

 



Erfasse und nutze den Geist der Zeit!

Im Sinne des Leitspruchs ihres Namens­gebers „Erfasse und nütze den Geist der Zeit“ ist die Johann­ Philipp­ Bronner Schule auf eine gegenwarts­- und zukunftsorientierte Kompetenzvermittlung ausgerichtet. Sowohl die allgemeinbildende als auch die fachlichen - insbesondere ökonomischen - Zusammenhänge sowie deren Anwendung stehen im Mittelpunkt des Unterrichts der verschiedenen kaufmännischen Bildungs­angebote unserer Schule. Der Unterricht hat zum Ziel, die Selbstständigkeit, Kreativität und Teamfähigkeit der Schülerinnen sowie der Schüler zu fördern.

Wir sind MEHR als nur Schule!

Mehr erfahren

 

Die Johann-Philipp-Bronner-Schule ist eine kaufmännische berufliche Schule mit rund 750 Lernenden und 50 Lehrenden. Wir sind Teil des Zentrums Beruflicher Schulen Wiesloch und vereinen vier verschiedene Schularten unter einem Dach. Als Schule des Rhein-Neckar-Kreises erstreckt sich unser Kerneinzugsgebiet über elf Städte und Gemeinden im südlichen Teil des größten Landkreises im Land Baden-Württemberg: Angelbachtal, Dielheim, Leimen, Malsch, Mühlhausen, Nußloch, Rauenberg, Sandhausen, St. Leon-Rot, Wiesloch und Walldorf.

Zusätzliche Informationen können Sie unserem Wikipedia-, Facebook-, Instagram- und YouTube-Auftritt entnehmen.

Image-Video auf YouTube

Auf YouTube finden Sie unser Image-Video, welches in Zusammenarbeit mit der StartUp-Firma OnPräs (Abiturienten 2016) entstand und unsere Schule in vier Minuten vorstellt:

YouTube-Video: https://youtu.be/YLQcC87LM5Y

Aktuelles

Ausbildungsmesse „deine Chance“ fand trotz Corona-Pandemie statt

03.03.2021

Die in der dualen Berufsausbildung befindlichen Industriekaufleute im 2. Lehrjahr organisieren alljährlich die schuleigene Ausbildungsmesse „deine Chance“ an der eine Vielzahl von Unternehmen aus der Region Wiesloch-Walldorf in der Aula der Bronner-Schule teilnehmen. Aufgrund der Corona-Pandemie war diese Präsenzveranstaltung im Herbst 2020 undenkbar. Die Auszubildenden unter der Klassenleitung von Kerstin Müller machten es sich jedoch zur Aufgabe, das vielfältige Angebot aus einer Präsenzveranstaltung in eine Online-Messe umzuwandeln.

Das Projekt wurde in nur zwei Monaten parallel zum Unterrichtsalltag während der Pandemie von der Klasse gemeistert. Neben der konzeptionellen Erarbeitung galt es eine Umfrage unter allen Lernenden der Bronner-Schule durchzuführen, um deren Interessen nach Ausbildungsberufen und -betrieben, abzufragen. Die Unternehmen mussten für den Online-Auftritt gewonnen, beraten und vorbereitet werden. Aufgrund der Rückmeldungen von Schülern und Betrieben galt es individuelle Zeitpläne zu erstellen, Kanäle auf der Online-Plattform der Bronner-Schule „Teams“ anzulegen, benutzerfreundlich zu gestalten und den Zugang für Externe zu ermöglichen. Darüber hinaus mussten alle Fach- und Klassenlehrer der teilnehmenden 19 Vollzeitklassen für die Thematik „Online-Ausbildungsmesse“ sensibilisiert werden. Die neun Nicht-Tablet-Klassen galt es während der Durchführung der Online-Messe Anfang Dezember 2020 im Präsenzunterricht mit mobilen Endgeräten in den Klassenzimmern auszustatten und das WLAN-Netz im Schulhaus hierfür auszubauen. Zudem wurden die teilnehmenden Klassen und die Referenten der Betriebe während der Messe durch die Auszubildenden Industriekaufleute technisch und inhaltlich betreut.

„Die W2KI mit Frau Müller hat in dieser kurzen Zeit völliges Neuland betreten. Eine Online-Ausbildungsmesse wurde aus dem nichts konzipiert, vorbereitet, durchgeführt sowie nachbereitet und dabei fast 500 unserer Lernenden an einem Tag erreicht. Das verdient allerhöchsten Respekt für die gesamte Projektgruppe und zeigt einmal mehr, warum die Bronner-Schule MEHR ALS NUR SCHULE ist. Trotz Pandemiesituation konnten wir unseren Schülerinnen und Schülern durch dieses Angebot die Perspektiven auf dem Ausbildungsmarkt hervorragend aufzeigen!“, so Schulleiterin Susanne Zimmermann.

Bilder und Text: Benjamin Starke

 

MEHR LESEN


Mehr Aktuelles

Termine

08. März 2021

Verlängerung der Anmeldefrist WG+BK (anstelle 1. März)

12:00 Uhr


19. März 2021

Verlängerung der Anmeldefrist BFW (anstelle 1. März)

12:00 Uhr


Alle Termine