Aktuelles

In einem Projekt des Social-Media-Teams der Bronner-Schule stehen die aktuellen vier Schülersprecher des Schuljahres 2020-2021 in einem kurzweiligen Fünf-Minuten-Video Rede und Antwort!
Dabei beantworten sie u.a. die Fragen warum sie zur Wahl kandidierten, was ihre Aufgaben sind, welche Ziele sie haben, was sie bewegen sowie verantworten und natürlich warum die Johann Philipp Bronner Schule #MehrAlsNurSchule ist.

Wir wünschen viel Freude beim Ansehen auf YouTube unter:

https://youtu.be/9PdwEjT54ak


Bewirb Dich jetzt noch bis zum 1. März und setze die Johann Philipp Bronner Schule Wiesloch auf die erste Priorität!
Denn wir sind #MehrAlsNurSchule !

Ein 50-Sekunden-Video zeigt, wie es am 1. März nicht laufen sollte, untermalt von Pjotr Iljitsch Tschaikowskis "Piano Concerto No. 1". Wir wünschen viel Freude beim Ansehen und Zuhören!
Das Video kann auf Bronners YouTube-Kanal angesehen werden:
https://youtu.be/P6xrl1b5qoI


Was die Ausbildung im Büromanagement und das Fach Textverarbeitung (im BK und der BFW) zu #MehrAlsNurSchule macht, zeigt uns die Klasse W1KBM (Kfl. für Büromanagement im 1. Lehrjahr) in ihrem Videoprojekt (im Schuljahr 2019/20). Dabei wurden die Auszubildenden von ihrer Fachlehrerin Lucia Menger begleitet.
Das Video kann  auf Bronners YouTube-Kanal angesehen werden:
https://youtu.be/XSOULqQ35r0


Verabschiedung an der kaufmännischen Berufsschule:
Zehn Auszubildende machten frühzeitig ihren Abschluss

Wir verabschiedeten dieser Tage die Winterprüflinge der kaufmännischen Berufsschule, die auf Grund von besonders guter Leistungen ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzten und damit die Prüfungen bereits ablegten, obwohl der Lehr-Lern-Inhalt noch gar nicht völlig vermittelt worden war. Zu einer kleinen Feierstunde in der Aula begrüßte Werner Bender, Abteilungsleiter der kaufmännischen Berufsschule, neben den erfolgreichen Absolventen, ihren Fach- und Klassenlehrern auch die stolzen Vertreter der Ausbildungsbetriebe. Im Jahr 2020 sei alles ein wenig anders als zuvor gelaufen, auf Grund der Pandemie und des damit verbundenen Home-Schoolings im Frühjahr seien die Winterprüflinge ein noch höheres Risiko mit ihrer vorzeitigen Abschlussprüfung eingegangen. „Dass alle angetretenen Prüflinge dennoch die schriftlichen Prüfungen der dualen Ausbildung mit Bravour bestanden haben, spricht für die Qualität der Auszubildenden“, folgerte Werner Bender.


„Wir haben nicht nur einen digitalen sondern einen Zwilling zum Anfassen“

Mitte November fand online die erste bundesweite Netzwerkveranstaltung für Lernfabriken an beruflichen Schulen Deutschlands statt.

Thema waren Perspektive für die Zusammenarbeit von gewerblich-technischen und kaufmännischen Schulen in diesem Bereich. Wissenschaftlich begleitet wird dieser Prozess von der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd (Prof. Dr. Uwe Faßhauer und Prof. Dr. Lars Windelband) und dem Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Prof. Dr. Karl Wilbers). Nach Informationsvorträgen durch die Hochschulen und einem virtuellen runden Tisch zum Gedankenaustausch unter der Leitung von Vertretern der Kultusministerien Bayerns, Baden-Württembergs und Niedersachens fand in zwei Runden der Erfahrungsaustausch zwischen sechs Schulen statt. Aus Niedersachsen war die Berufsbildende Schule Brinkstraße Osnabrück vertreten, aus Bayern die Berufliche Schule 4 der Stadt Nürnberg, die Staatliche Berufsschule Kronach-Lichtenfels, das Berufliche Schulzentrum Amberg und die Berufsschule 2 Kempten. Baden-Württemberg wurde durch die Wieslocher Kooperation zur Industrie 4.0 der Hubert-Sternberg-Schule (gewerblich-technisch) und der Johann-Philipp-Bronner-Schule (kaufmännisch) vertreten.


Termine

08. März 2021

Verlängerung der Anmeldefrist WG+BK (anstelle 1. März)

12:00 Uhr


19. März 2021

Verlängerung der Anmeldefrist BFW (anstelle 1. März)

12:00 Uhr


Alle Termine