Aktuelles

Abiturfeier des Wirtschaftsgymnasiums im Harres

Wir verabschiedeten 76 Abiturientinnen und Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums,  wovon zwölf ein international zertifiziertes Abitur erhielten, mit einer feierlichen Absolventenfeier im Sport- und Kulturzentrum Harres St. Leon-Rot.

Der Abteilungsleiter des Wirtschaftsgymnasiums Claus Lorenz konnte im feierlich geschmückten großen Saal neben den Lehrern und Abiturienten auch zahlreiche Eltern, Freunde, Verwandte und Bekannte begrüßen. In seiner Ansprache verglich er die Jahre des 47. Abiturjahrgangs an der Bronner-Schule mit der spannenden 7. Bergetappe der Tour de France, welche eine Woche zuvor spannend bis zum Schluss auf den Vogesen-Berg „Planche des Belles Filles“ geführt habe. Die drei Klassen-Teams hätten sich im September 2019 zusammengefunden, danach habe es ein ständiges Auf und Ab gegeben, wie auf einer Bergetappe der Frankreichrundfahrt:

Kennenlern-Tage in Bad Dürkheim noch ohne Corona, aber mit denkwürdigen Momenten; Corona-Pandemie ab März 2020 mit immer wieder nicht endenden Lock-Downs und zwei Schulschließungen; dem Verzicht auf viele Dinge, welche die Jugend eines Abiturienten ausmacht; die Vorbereitungen auf die schriftliche sowie mündliche Reifeprüfung und dann doch noch eine Abschlussfahrt nach Berlin. Der Tag der Abiturfeier sie wie eine Zieleinfahrt, man spüre zwar noch die Schmerzen in den Muskeln, doch spätestens mit der feierlichen Übergabe der verschiedenen Fahrertrikots werden diese vergessen.

Schulleiterin Susanne Zimmermann verglich den Abiturjahrgang der im 100. Jubiläumsjahr die Schule verlässt anlässlich des Schulnamensgebers mit einem Weinjahrgang. Die Winzer müssten wie die Lehrer das ganze Jahr sich um jede Weinrebe, also um jeden Schüler, kümmern: Anbinden, zurechtschneiden, düngen, den Boden lockern und Laub schneiden. Die Prüfungen seinen wie Ernte-Tage im Herbst, jede Rebe gebe ihr bestes und die Winzer begeben sich danach in den Weinkeller, um zu zweit oder zu dritt das Beste aus jeder Rebe für jede Flasche herauszuholen. Letztlich erhalte jeder Wein sein individuelles Etikett auf dem alle Besonderheiten festgehalten werden, wie ein Abschlusszeugnis und ganz besonders edle Tropfen erhielten eine Plakette verliehen, wie ein Lob oder ein Preis.

So händigte Schulleiterin Zimmermann Lobe (Notenschnitt besser als 2,3) und Preise (Notenschnitt besser als 2,0) aus. Die Fachpreise wurden von den jeweiligen Fachlehrern übergeben. Um den Schülerförderpreis der Bürgerstiftung Wiesloch zu übergeben war Dr. Kai Schmidt-Eisenloher in den Harres gekommen. David Linke blickte in seiner Scheffelpreisrede dankbar auf die dreijährige Schulzeit zurück.

Musikalisch umrahmte die ehemalige Schülerband „Sweet Velvet“ mit Matthias Boecker, Jakob Storz, Felix Mari Hessenauer und Raphael La Marché die Feier. Die Reifezeugnisse erhielten die Absolventen aus den Händen ihrer Klassenlehrer Barbara Kusebauch, Marion Frech und Christian Manz, die sich zuvor in sehr persönlichen Worten an ihre Schützlinge richteten.

Nach einem gemeinsamen Abendessen dankten die Schüler ihren Lehrern und der Schulleitung für das große Engagement, im Besonderen während der Corona-Pandemie. In einem kurzweiligen Quiz „Family Feud“ konnten Schüler und Lehrer zeigen wer den Jahrgang sowie die Schule besser kannte, bevor ein Video die Wahrheit der Schülerperspektive während des Online-Unterrichts aufdeckte.

Text und Bilder: Benjamin Starke 

 

Lob und Preis

Der Abiturschnitt im nationalen Zug des Wirtschaftsgymnasiums liegt bei 2,4; im internationalen Zug des Wirtschaftsgymnasiums bei 2,2.

Ein Lob (Notenschnitt besser als 2,3) erhielten: Cäcilia Can, Pauline Fenske, Maik Götzmann, Justin Jokiel und Anna Sykorova.

Einen Preis (Notenschnitt besser als 2,0) erhielten: Martin Petrov, Emely Pröhl, Luca Pichler, Emre Aslan, Madja Knieps, Özgür Efe, Mendim Imeri, Florence Neifer, Devin Fellhauer, Julia Jablonska, Sahil Lal, Maximilian Kienzle, David Linke, Hannah Steinke und Sophia Schmid (Jahrgangsbeste / Abiturschnitt: 1,0).

Folgende Fachpreise wurden vergeben: Schulpreis Ökonomie (Südwestmetall) an Devin Fellhauer und Maximilian Kienzle; VfS-Global-Preis (internationale BWL) an Sophia Schmid; Mathematik-Preis an Sophia Schmid; Leonhard-Happel-Preis (katholische Kirchengemeinde) an Julia Jablonska und Elias Schleweis; Thomas-Naogeorgus-Preis (evangelische Kirchengemeinde) an Nadja Knieps; Preis der Chemischen Gesellschaft an Devin Fellhauer und Sophia Schmid; Preis der Physikalischen Gesellschaft an Sahil Lal; Informatik-Preis an Devin Fellhauer, Hannah Steinke und Sahil Lal; Preis des Sportkreises Heidelberg an Maik Götzmann und Luca Pichler; Scheffelpreis (Deutsch) an David Linke; Schülerförderpreis der Bürgerstiftung Wiesloch an Sophia Schmid; Preis für soziales Engagement zum Wohle der Bronner-Schule an Pauline Fenske und Lea Wulle.

 


Zurück

Termine

12. September 2022

Erster Schultag (nach Einbestellungsplan: siehe Downloads in den Schularten)

xx:xx Uhr


Alle Termine